Selig sind die Sanftmütigen

Autor: Peter Michael Dieckmann
Selig

Manchmal fragst du dich mit deinem Verstand, deinem Geist: Was ist der Sinn meines Lebens? Was ist meine Aufgabe? Wo ist mein Ziel? Doch nun sieh: Die Gefühle sind der Sinn, die Gefühle sind die Aufgabe, die Gefühle sind das Ziel. Der Meister der Liebe sprach: “Sei frohen Mutes. Selig sind, die da geistlich arm sind; denn in ihnen ist das Himmelreich.”

Manchmal, wenn du leidest, glaubst du, dein Schicksal sei besiegelt, es könnte nicht mehr weitergehen. Doch nun sieh: nach Ebbe kommt Flut, nach Nacht kommt der Tag. Nach Zeiten der Traurigkeit kommen Zeiten der Freude und nach Zeiten des Leids kommen Zeiten des Glücks. Der Meister der Liebe sprach: “Sei frohen Mutes. Selig sind die, die da Leid tragen; denn sie sollen getröstet werden.”

Manchmal hast du Angst davor, schwach, hilflos und angreifbar zu sein. Manchmal hast du Angst, du könntest dich verletzen. Doch nun sieh: Nur wer bereit ist, verletzbar zu sein, hat auch die Chance, das Schöne und das Gute zu erfahren. Nur wer bereit ist, verletzbar zu sein, kann Liebe und Berührung spüren. Der Meister der Liebe sprach: “Sei frohen Mutes: Selig sind die Sanftmütigen; denn sie werden das Erdreich besitzen.”

Manchmal fragst du dich, warum es so viel Leid auf Erden gibt. Doch nun sieh: Die Seele will alles erfahren, sie will allumfassend leben. Und immer strebt sie nach Ausgleich. Unglück wird durch Glück, Traurigkeit durch Freude und Angst wird durch Liebe ausgeglichen. Der Meister der Liebe sprach: “Sei frohen Mutes. Selig sind, die da hungert und dürstet nach Gerechtigkeit; denn sie sollen satt werden.”

Manchmal ärgerst du dich über dich selbst und zuweilen über andere. Manchmal glaubst du zu wissen, was recht und was unrecht ist. Doch nun sieh: wenn du nicht mehr beurteilst, was liebenswert und was nicht liebenswert ist, kannst du Gott in allem sehen. Wenn du nicht mehr beurteilst, was an dir selbst liebenswert und was nicht liebenswert ist, kannst du in deinen Augen die Augen Gottes erkennen. Der Meister der Liebe sprach: “Sei frohen Mutes. Selig sind die, die reinen Herzens sind, denn sie werden Gott schauen.”

Manchmal bist du unzufrieden mit dir und deinem Leben. Manchmal denkst du, es könnte besser sein als jetzt, es müsste anders sein als so. Doch nun sieh; solange du unzufrieden mit dir bist, streitest du mit dir. Solange du unzufrieden mit deinem Leben bist, streitest du mit dem Leben. Ein Kind fühlt sich zerrissen, wenn die Eltern streiten. Ein Kind fühlt sich geborgen, wenn im Haus der Eltern Frieden ist. Der Meister der Liebe sprach: “Sei frohen Mutes. Selig sind die Friedfertigen, denn sie werden Gottes Kinder sein.”

Manchmal machst du dir Gedanken darüber, wie andere über dich denken. Doch nun sieh: jeder Mensch ist einzigartig und jeder Mensch geht seinen eigenen, einzigartigen Lebensweg. Wenn du deinen Weg gehst, gehst du in deine Richtung. Wenn du in deine Richtung gehst, gehst du den richtigen Weg. Der Meister der Liebe sprach: “Sei frohen Mutes. Selig sind, die um der Gerechtigkeit willen verfolgt werden; denn ihnen ist das Himmelreich.”

 

 

Quellen:

Bildnachweis für diesen Beitrag: blessed @ Victor Hanacek (picjumbo 01_2022 CC-0)

Dieckmann, Peter Michael: Bodybuilding für die Seele. Training unserer spirituellen und emotionalen Fähigkeiten.
München: Goldmann Arkana 2010. Seite 223 – 226.

Peter Michael Dieckmann

Peter Michael Dieckmann

www.dalmanuta-prinzip.de