Unsere Dalmanuta Beiträge

Meisterschaft

Meisterschaft

Du wirst dich an deine Stärke, die dir dein Leben gegeben hat, erinnern und mit einem Lächeln in deinem meisterhaften Gesicht deine Augen wieder öffnen.

mehr lesen
Trauer und die Kraft der Liebe

Trauer und die Kraft der Liebe

Wenn das Außen die ganze Zeit in Bewegung ist und du dich in einer Ausnahmesituation innerhalb einer Ausnahmesituation wiederfindest, dann braucht es vor allem eines: die verbindende Kraft der Liebe.

mehr lesen
„WUMS“

„WUMS“

Manchmal muss es wohl „WUMS“ machen, damit etwas Neues entsteht. Denn mein Leben muss ich bis zum Schluss ohne Fangnetz und doppelten Boden leben. Das Größte ist für mich das Vertrauen darauf, dass Heilung geschehen kann. Ein riesengroßes Geschenk vom Leben an das Leben selbst.

mehr lesen
Selig sind die Sanftmütigen

Selig sind die Sanftmütigen

Doch nun sieh: wenn du nicht mehr beurteilst, was liebenswert und was nicht liebenswert ist, kannst du Gott in allem sehen. Wenn du nicht mehr beurteilst, was an dir selbst liebenswert und was nicht liebenswert ist, kannst du in deinen Augen die Augen Gottes erkennen.

mehr lesen
Der Himmel sagt

Der Himmel sagt

In manchen Nächten siehst du meine Sterne, die mich strahlen lassen – klar und rein und am nächsten Morgen schon kann ich ganz trübe sein, wolkenverhangen und grau, doch so werde ich nicht bleiben.

mehr lesen
Heilige Ordnung

Heilige Ordnung

Der Weg in mein Selbst, mich mit all meinen Stärken und Schwächen bewusst wahrnehmen und mich so nehmen wie ich bin, dieses uneingeschränkte JA immer wieder erneuern – das ist ein Schritt in die innere Ordnung.

mehr lesen
Kannst du niksen?

Kannst du niksen?

Die Gedanken einfach schweifen zu lassen entlastet und entspannt mich. Mein Kopf kann im Leerlauf bleiben, dabei fügt er – ohne mein Zutun – Dinge neu zusammen und kommt auf neue Ideen. Inspiration braucht Freiheit und Raum.

mehr lesen
Im Licht des Augenblicks

Im Licht des Augenblicks

Gerade in dieser verrückten Zeit ist jeder von uns ganz besonders gefordert, immer wieder in Präsenz zu bleiben und sich nicht von der Unruhe, den gegensätzlichen Meinungen, manchmal auch Anfeindungen einnehmen zu lassen.

mehr lesen